Bundeshauptversammlung 2011

07.11.11
Kategorie: Aktuelles

Horst Hahn-Klöckner wurde von den Delegierten nach 24 Jahren als Bundesgeschäftsführer in den Ruhestand verabschiedet.


Am 5./6. November fand in Regensburg die Bundeshauptversammlung statt.

Rund 140 Delegierte haben in Regensburg die Bundesregierung aufgefordert, nach der Energiewende auch eine Verkehrswende einzuleiten, bei der das Fahrrad einen größeren Stellenwert besitzt. "Es muss mehr Verkehrsfläche weg vom Auto und hin zum Menschen umverteilt werden", so der Bundesvorsitzende Ulrich Syberg.

Für den Bundesgeschäftsführer, Horst Hahn-Klöckner, war es die letzte Bundeshauptversammlung, die er organisiert hat. Hahn-Klöckner geht nach 24 Jahren als ADFC-Geschäftsführer in den Ruhestand. Als Überraschungsgäste zu der Verabschiedung waren u. a. der ehemalige Bundesvorsitzende Karsten Hübener und der ECF-Präsident Manfred Neun eingeladen.

Burkhard Stork, der neue ADFC-Bundesgeschäftsführer, stellte sich den Delegierten vor. Stork wird sein Amt am 1. Dezember antreten.


© 2020 ADFC NRW e. V.