Auf den Sattel, fertig, los! Mit dem Fahrrad in den Frühling

09.05.18

Der Vennbahnradweg lädt zu schönen Touren ein. Foto: N. Schmidt


Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten und teils hochsommerliche Temperaturen locken aufs Rad. Ob als Feierabendtour oder für ein verlängertes Wochenende im Mai oder Juni bietet unsere Region ideale Voraussetzungen für genussvolle und erlebnisreiche Touren.

So erhielten auf der ITB in Berlin mehrere Radrouten in NRW das begehrte ADFC-Qualitätssiegel, mittlerweile verlaufen 12 der insgesamt 41 zertifizierten Routen durch NRW.

Neu hinzugekommen ist zum Beispiel die im Städtedreieck Köln - Bonn - Aachen liegende über 400 km lange Wasserburgenroute (3 Sterne), hier stößt man alle 4 Kilometer auf eine historische Burg oder Schlossanlage.
Ein Klassiker ist der bereits mehrmals ausgezeichnete Ruhrtal-Radweg (4 Sterne).

Und als länderübergreifender Radtourenweg verläuft der Vennbahnradweg (4 Sterne) auf über 125 km Länge von der Kaiserstadt Aachen durch das Hohe Venn in Ostbelgien nach Troisvierges im Großherzogtum Luxemburg.

Weitere Infos unter: ADFC Qualitätsrouten


Passend zur Fahrradtour hat der ADFC seine Radwanderkarten für NRW aktualisiert

Bisher (in 2018) neu oder aktualisiert erschienen sind beim Bielefelder Verlag (BVA) die ADFC-Regionalkarten Ostwestfalen, Westmünsterland/Achterhoek und Lahntal (jeweils im Maßstab 1:75.000) sowie die beiden neu konzipierten Kartenblätter zum Ruhrgebiet unter dem neuen Titel "radrevier ruhr (Ost und West)" im Maßstab 1:50.00. Vom Niederrhein bis zum Hellweg lässt sich das neue Radrevier also bestens erradeln, sämtliche bestehende und geplante Radschnellwege sind aufgeführt, Bahntrassenradwege besonders hervorgehoben.

Das Grundgerüst der ADFC-Regionalkarten bilden die überregionalen Radfernwege, das landesweite Radverkehrsnetz NRW sowie regionale Radwegenetze. Landschaftlich reizvolle Strecken wurden miteinander verbunden und durch verkehrsarme Routen ergänzt. Die Karten zeigen, wie die Wege beschaffen, wie stark befahren sie sind und mit welchem Gelände zu rechnen ist.

GPS-Tracks der Radfernwege, Themenrouten und Tourenvorschläge zu den Karten sind als kostenloser Download auf www.fahrrad-buecher-karten.de erhältlich. Und in digitaler Version können die Karten je nach Smartphone-Typ (Apple oder Android) über entsprechende Apps heruntergeladen werden.

Nähere Infos unter: www.fahrrad-buecher-karten.de

Autor: Norbert Schmidt


© 2018 ADFC NRW e. V.